from down below
das beste punkrock/hardcore/alternative mag im web und auch als print




  Startseite
  Über...
  Archiv
  winamp
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   mirjam
   
   500beine
   alktag - der o
   anna
   buzi
   da kevin!
   die b
   diane reed
   el commandante
   el benno
   eva
   fraurossi
   ichbinerkaeltet
   mc winkel
   melville
   murkel
   planetnina
   ploy
   schwesterherz
   sydney snider
   talia
   tam
   fm5.at
   www.bright-eyes.de
   drivethrurecords.com
   LILARUM

http://myblog.de/deimos

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
zurück in wien.

na das ging schnell
da rollt das alte jahr grad noch aus wie ein klappriger doppeldecker und schon bin ich nach einer siebenst?ndigen zugfahrt wieder in wien und wieder im b?ro, fast so als ob nichts gewesen w?re.
dabei gibts soviel zu erz?hlen und ich denke da ich das sowieso nicht in einem aufwaschen hinbekomme und niemand wirklich daran interessiert ist, einen ewig langen eintrag zu lesen (ich les die ja selber nie, ausser beim 500), werd ich das ganze portionsweise zu "papier" bringen,so als "fortsetzungsstory" oder sowas in der art. am liebsten w?r mir ja mit bildern a l? BRAVO photo-love-story, aber ich komm auf photos einfach nicht gut weg.
und wenn ich schon da bin will ich allen leuten die das hier lesen alles gute im neuen jahr w?nschen und viele gl?ckliche momente.
und jetzt sollt ich noch erstmal was arbeiten und dann noch das liebe finanzamt bel?stigen.
2.1.06 11:33


bald ist sommer


ja ihr werdets nicht glauben, DAS photo wurde in wien aufgenommen und wers IMMER noch nicht glaubt, den lad ich HERZLICHST zu mir in den 2.Bezirk ein und dann gehen wir da auf die br?cke bei mir ums eck und wenn man sich nur so 37% des sichtfeldes mit den h?nden abdeckt dann schauts echt so aus als w?rde man vom Deck eines dampfers auf den amazonas schauen mit viel dschungel auf den seiten, ich schw?rs beim barte des propheten.

2.1.06 22:55


schneeblind

noch w?hrend der kalte spr?hregen dem vorbeizischenden lkw nachjagt wie eine horde aufgeflogener schmuggler, fange ich vorsichtig an mir einen pfad durch die winterliche strassenlandschaft zu suchen und stakse gerade noch eben vorbei an einem gef?hrlich gluckernden t?mpel, der tr?b und braun daliegt wie ein glas kakao - on the rocks.
kopf hoch! - miesmutig herumstiefeln macht die sache meistens nur noch schlimmer, das zeigt die erfahrung. wie oft bin ich schon trotzig wie ein verschnupfter reisbauer durch den urbanen schneematschwahnsinn geplatscht, nur um dann grad extra in einem schweinekn?chelhohen gulli zu versinken mit skate-schuhen, die ungef?hr so wasserdicht sind wie meine adoleszenten alibis.
ich stapfe weiter und vor mir auf der anderen seite der br?cke zeichnen strassenlampen orangenfarbene lichtb?gen ?ber die dampfende k?lte, und die gl?hw?rmchen in der ampel kuscheln sich zusammen, fl?stern mir schlotternd zu "warten!"
und w?hrend ich so dastehe, sehe ich auf der anderen strassenseite durch den feinen niesel dieses m?dchen stehen. man sieht nicht viel, nur das der blick ebenfalls auf einen gerichtet ist und man ahnt ein l?cheln.
ja, die feinen tr?pfchen mit denen wir beide bedeckt sind wie mit einem glitzernden fischernetz verbinden uns: "schaas wetter!"
aber warum gehen menschen meistens einfach weiter? oder will man(n) nicht selbst so ein typ von denen die frauen erz?hlen wenn sie "angelabert" werden? auch wenn man gar nicht "anlabern" in diesem sinne will und keine hintergedanken hat?
l?cheln.
schweigen.
aneinander vorbeilaufen.
zwanzig meter sp?ter blicke ich nochmal kurz zur?ck, um dem ganzen moment dieses absurde gef?hl zu nehmen und sieh da, sie schaut auch grad zur?ck.
ich tauch wieder zur?ck unter die kapuze und stapfe die letzten glitschigen meter zur haust?r.
husch husch ins warme!
3.1.06 13:18


bomben auf enn--geee----laaaand!!

wroooooooaaaaaarrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!!!!!!! takatakatakataka! gestern wars endlich soweit, im wohnzimmer beim m tobte nach sechs jahrzehnten frieden wieder die luftschlacht um england!
zu diesem absolut frauenfeindlichen happening musste der h nat?rlich seine freundin mitbringen. die arme! sonst so beherrscht kam sie dann nicht ohnehin schon in der h?lfte des filmes anzumerken, was das doch f?r ein scheissfilm sei, wobei sie nat?rlich absolut ins schwarze traf, aber ICH wusste das wenigstens schon vorher! ich meine, in einer beziehung z.B. ist das absolut normal dass man(n) sich f?r seine liebste auch mal einen "un"film antut, so hab auch ich "permanent vacation" mit freude ?berlebt, auch wenn zwei, drei streichh?lzer zwischen den augenlidern schon eine hilfe gewesen w?ren.
aber zur?ck zum film: zwischen dem ganzen takatakatakataka!!!, das mir tricktechnisch gesehen erwartungsgem?ss beinahe tr?nen in die augen trieb h?pfte die besetzung sonst noch durch eine nicht-existente handlung, und die deutschen, oder hier besser "gayrays", schossen den vogel ohnehin wieder ab. oder h?tten sie gerne.
trotzdem, ein film zum schmunzeln und lachen und liebhaben, auch wenn das nicht die intention der macher war.
und ich kann mich einem von ihnen, der lachend im "making of" davon erz?hlt warum sie alle am schluss der dreharbeiten wegen einer(!) szene gefeuert wurden nur anschliessen:

"it was worth it!"
4.1.06 09:29


a fucking decision

warum m?ssen einen eigentlich immer so viele sachen an sex erinnern? pure absicht, wie die werbung. bah!!!
aber zu wichtigeren dingen.
habe gerade ein angebot von der stadtarch?ologie wien bekommen f?r ein voluntariat ab juni und weiss einfach nicht was ich drauf antworten soll. die stadtarch?ologie: das sind nette menschen und das aufgabengebiet auch sicher interessant, aber versprechen ob ich auch immer was bezahlt bekomme, DAS konnten sie nicht und die zeit der gratis arch?ologischen arbeit ist f?r mich definitiv vorbei, vom wort "ehrenamt" bekomm ich noch ausschlag, das erinnert mich immer an meine zivildienstzeit:
ich armer, unterbezahlter zivi muss mit der pfarrsekret?rin, ihren 200kilos und f?nf von den "ehrenamtlichen" (damen) kaffeklatsch-partien abhalten.


jede woche mindestens f?nfzig mal. Das heisst alle f?nf minuten aufstehen und kaffee holen oder kuchen oder was zum knabbern oder was ihnen grad einf?llt. scheisse, eine von den netten damen holt dann einen fuffi raus und meint damit ich mir auch "mal was gscheites zum schlemmern kaufen kann"!
haha, ich geh zuerst in die kneipe neben der kirche, trink ein bier um eins nachmittags, komm am n?chsten tag zu sp?t und statt zu arbeiten mampf ich nussgipfel auf dem kirchturm. da hat sie ihren fuffi.
denk ich an "ehrenamt" hab ich also stets das bild einer dauergewellten, besch?rzten Frau 44+ vor mir, die mir mit erhitzt gl?nzenden augen einen geldschein entgegenstreckt. u?h!
muss nicht sein oder?
5.1.06 10:45


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung