from down below
das beste punkrock/hardcore/alternative mag im web und auch als print




  Startseite
  Über...
  Archiv
  winamp
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   mirjam
   
   500beine
   alktag - der o
   anna
   buzi
   da kevin!
   die b
   diane reed
   el commandante
   el benno
   eva
   fraurossi
   ichbinerkaeltet
   mc winkel
   melville
   murkel
   planetnina
   ploy
   schwesterherz
   sydney snider
   talia
   tam
   fm5.at
   www.bright-eyes.de
   drivethrurecords.com
   LILARUM

http://myblog.de/deimos

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
vom kiffen

scheiss kifferei.
drei oder vier jahre meines lebens, und noch dazu gute, sind wegen dem ganzen ganja hinter einer wies scheint undurchdringbaren nebelwand verschwunden.
dabei war ich eher noch einer der soliden sorte.
zwar viel party und high und alles, aber auch gern ab und an mal raus in die berge zum fliegenfischen klettern und springen, obwohl bei solchen ausfl?gen ein batzen purple haze auch nicht fehlen durfte. schon klar.
aber wie schnell das alles vorbei war!
ganz anfangs waren wir sicher so zwanzig, dreissig leute. alle fest am skateboarden und immer volles programm. da gabs z.B. die eine schlagzeile in der tageszeitung: "krawalle nach party in muntlix - exekutive in der defensive"
spassig, ich sags euch.
und so ging das sicher drei glorreiche sommer lang: aufstehen, schon morgens um elf r?ber zum skate-park, skateboarden, in der sonne fr?hst?cken, mit den skateboards r?ber zum fluss, baden, bisschen was rauchen, nochmal skaten, in unseren eigenen keller ("bimbo 2000 table dance bar") , noch mehr gerraucht und am abend dann am besten eine house-destroying-party.
dann auf einmal nur noch kiffen.
rumsitzen.
noch mehr kiffen.
irgendwann waren wir die noch skateboard gefahren sind nur noch zu viert und dann haben die cops angefangen
einen
nach
dem
anderen
hopps zu nehmen und auch mein name sei angeblich mal gefallen.
damit war schluss f?r mich. aus, basta, sense.
und ich habs nicht bereut.

peace out.
1.2.06 11:47


erkenntnis

wie raubtiere schleppen sich eindr?cke nerv?s von einem ende des spektrums zum anderen

ich sehe:
gedanken fixieren imagin?re punkte auf kalten facettenaugen, die vergangenes in tausenden bildern emotionslos widerspiegeln.
fast wie fernschauen. nur blenden fernseher selten.
ich f?hle:
alles das was ein raubtier nerv?s von einem ende des spektrums zum anderen treibt.
die bewegung
die treibende kraft
ich denke:
sich umschauen und nicht alles sehen m?ssen,
aber das sehen was wichtig ist und auch sehen
DAS es wichtig ist gut ist
keine paranoia mehr
keine dunklen gedanken mehr
es ist zu sch?n um wahr zu sein und genau
deshalb
konnte ich es nicht sehen
und schon gar nicht glauben.
aber jetzt tu ichs.
ich sehe:
die facettenaugen schauen mich beinahe liebevoll an, sie sind zufrieden, dass ich es erkannt habe.
vielleicht w?rden sie gerne in einer sanften geste die lider schliessen - aber facetten haben nunmal keine.
ich dreh mich also weg und schau wieder dorthin wo?s wichtig ist.
zum leben.
2.2.06 11:41


funkstille

wenn man das ganze wochendende ?ber nichts von mir h?rt
ist das ein gutes zeichen
good times. . .
6.2.06 08:44


es klappert die mühle

grad gestern in der ubahn.
dieses stille "einanderkurzmustern". ein obdachloser, eine frau mit netzstr?mpfen, ein freak.
und eigentlich attestieren wir anderen menschen im prinzip die gleiche wichtigkeit wie, hm, m?beln: es sind objekte
man denkt zwar h?chstens mal dar?ber nach, was der person wom?glich grad durch den kopf geht oder sowas wie

"ach, jetzt muss der arme penner wieder in sein scheiss leben unter die br?cke"

aber man denkt doch eigentlich nie dass jetzt die person da vor einem genau so ein gedankliches, immerzu ratterndes innenleben hat wie man selbst oder?

das wurde mir grad gestern arg bewusst, als ich einen typen sah mit brillengl?sern, dick wie aschenbecher. angezogen wie die rebellen im ersten star wars: bescheuert.
der mami-typ.
also das wars dann. stempel drauf. n.e.r.d. und weggeschaut. aber dann mal dr?ber nachgedacht dass genau dieser typ genau soviel denkt und mitbekommt und sieht und was weiss ich. dann musste ich fast wieder respekt haben auf eine gewisse art.
oder nicht?

nachtrag:
das ganze funktioniert auch sehr gut mit alten omis.
bei faschos nicht.
6.2.06 11:21


...

meine freundin hat die sch?nsten wimpern ever.

wollt ich nur loswerden .)
7.2.06 10:33


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung